Klaviertasten reinigen statt desinfizieren?

Dazu gibt es momentan viele verschiedene Meinungen. Für die Tasten Ihres Klavieres oder Flügels ist es schonender, diese zu reinigen statt sie zu desinfizieren. Auch das Robert Koch Institut empfiehlt:

„… Eine routinemäßige Flächendesinfektion in häuslichen und öffentlichen Bereichen, auch der häufigen Kontaktflächen, wird auch in der jetzigen COVID-Pandemie nicht empfohlen. Hier ist die angemessene Reinigung das Verfahren der Wahl. … In diesem Zusammenhang wird auch darauf hingewiesen, dass die konsequente Umsetzung der Händehygiene die wirksamste Maßnahme gegen die Übertragung von Krankheitserregern auf oder durch Oberflächen darstellt.“
(Robert Koch Institut)

Handelsübliche Desinfektionsmittel enthalten hochprozentigen Alkohol (mindestens 70%). Wenn diese auf Klaviertasten nur hin und wieder angewendet werden, beobachtet man nicht gleich negative Auswirkungen. Wenn aber bei wechselnden Benutzern öfters am Tag die Tasten desinfiziert werden, kann der Alkohol den Weichmacher aus Kunststoffbelägen lösen und dieser kann matt und brüchig werden. Auch Elfenbein- oder Mineralbeläge können angegriffen werden. Die schwarzen Tasten sind bei hochwertigen und älteren Instrumenten aus Holz gefertigt, hier kann die Farbe durch Alkohol angelöst werden.

Alte Schellackpolituren auf dem Gehäuse sind sogar alkohollöslich und dürfen gar nicht mit Alkohol in Berührung kommen. Es gibt noch keine umfassenden Studien zu diesem Thema, aber auch hochglänzender Polyesterlack könnte bei oftmaliger Desinfektion matt und brüchig werden.

Die Anwendung von Haushaltsreiniger ist wesentlich unproblematischer und hat auch eine antivirale Wirkung: die Lipidhülle von Viren wird durch die fettlösende Wirkung der Tenside angegriffen, außerdem werden Erreger samt dem Schmutz entfernt.

Wie setzt man bei oft wechselnden Klavierspielern die Empfehlungen des RKI um?

  1. Vor dem Klavierspiel die Hände waschen oder desinfizieren.
  2. – Ein schonendes Spülmittel oder milden Allzweckreiniger im Eimer oder einer Sprühflasche wie angegeben mit Wasser mischen.
    – Ein Tuch damit befeuchten und kräftig ausdrücken. (Es darf kein Tropfwasser an die Seitenfläche der Tasten gelangen!) Tasten von hinten nach vorne (von schwarz nach weiß) mit Druck abwischen, evtl. mehrmals. Evtl. trockenwischen
  3. Nach dem Klavierspiel wieder die Hände waschen oder desinfizieren.

Alle Angaben ohne Gewähr, da es noch keine umfassenden Studien oder offiziellen Empfehlungen dazu gibt. Im Zweifel erst an einzelnen Tasten testen, lassen Sie uns gerne Ihre Erfahrungen wissen.

Viel Spaß beim Musizieren!

Weitere Beiträge

Aktuell: 3G und Hygiene

Aktuell: 3G und Hygiene

Damit Sie und wir gesund bleiben:momentan gilt im Ostalbkreis die 2G Regel. Wir vereinbaren Termine, ...
Viel zu tun

Viel zu tun

Viel zu tun gibt es jetzt im Herbst in der Werkstatt. Wir sind gerade dabei, einige Klaviere für Sie in Form zu bringen!

Suchen Sie Hilfe für Ihr Klavier?

Mit unserem breit gefächerten Angebot decken wir vom Klavierkauf bis zur Wartung nahezu alle Themen ab.