Oft werden Instrumente von privat oder von Händlern als "restauriert" oder gar "generalüberholt" angeboten, an denen aber nur einzelne der notwendigen Arbeiten durchgeführt sind.
Deshalb möchten wir hier für Sie, unsere Kunden, transparent machen, welche Arbeiten bei den angegebenen Bezeichungen durchgeführt wurden:


 

Mechanik überholt und kpl. reguliert (Piano):

Das Spielwerk (Mechanik) wurde komplett überholt und das Klavier wurde auf Normtonhöhe gestimmt:
Dabei wird das Instrument zerlegt und gereinigt, die Klaviaturstifte (unter den Tasten) werden gereinigt und mit Gleitmittel behandelt und die Klaviatur wird eingerichtet (nicht zuviel und nicht zuwenig Tastenspiel). Die Tasten werden gereinigt und falls nötig poliert.
Die Pedalmechanik wird mit Gleitmittel behandelt und die Pedale poliert.

In der Mechanik werden alle Achsen überprüft und mit Gleitmittel behandelt oder bei Bedarf erneuert (für jeden Ton bewegen sich im Spielwerk mindestens 4 Achsen x 88 Töne = 352 Achsen)
Alle Befestigungsschrauben werden kontrolliert und nachgezogen (ähnliche Anzahl).
Die Abhebestange der Dämpfung wird ausgebaut, poliert und mit Gleitmittel behandelt. Die Dämpferfedern werden kontrolliert und gefettet. Die Hammernußfedern und die Stoßzungenfedern (je 88 Stück) werden kontrolliert und bei Bedarf ausgetauscht.

Die Regulation der Mechanik wird kontrolliert und neu einreguliert:
Die Tasten werden auf gleichmäßige Höhe eingestellt, die Spieltiefe der Tasten wird kontrolliert und eingestellt. Die Pilotenhöhe, die Steighöhe, die Auslösung und das Abfangen der Hämmer, sowie der Abhebezeitpunkt der Dämpfer werden kontrolliert und neu einreguliert.

Die Funktion der Dämpfung wird geprüft, die Dämpfer neu justiert und bei Bedarf werden die Dämpferfilze komplett erneuert.

Der Resonanzboden und die Saiten werden geprüft, die Stimmwirbel werden auf festen Sitz überprüft und das Klavier wird (ggf. mehrmals) auf Normtonhöhe gestimmt.

Die Hammerkopffilze werden einzeln neu in Form gefeilt und wieder präzise auf die Saiten eingerichtet.
Locker gewordene Hammerköpfe werden neu verleimt.

Zuletzt wird durch "Intonation" der Hammerkopffilze der Klang in Bezug auf Brillanz bzw. Wärme optimiert, um für alle Töne des Instrumentes einen gleichmäßigen und ausgewogenen Klangcharakter zu erreichen.


 

Mechanik überholt und kpl. reguliert (Flügel):

Das Spielwerk (Mechanik) wurde komplett überholt und der Flügel wurde auf Normtonhöhe gestimmt:
Dabei wird das Instrument zerlegt und gereinigt, die Klaviaturstifte (unter den Tasten) werden gereinigt und mit Gleitmittel behandelt und die Klaviatur wird eingerichtet (nicht zuviel und nicht zuwenig Tastenspiel). Die Tasten werden gereinigt und falls nötig poliert.
Die Pedalmechanik wird mit Gleitmittel behandelt und die Pedale poliert.

In der Mechanik werden alle Achsen überprüft und mit Gleitmittel behandelt oder bei Bedarf erneuert (für jeden Ton bewegen sich beim Flügel im Spielwerk 6 Achsen x 88 Töne = 528 Achsen)
Alle Befestigungsschrauben werden kontrolliert und nachgezogen (ca. 200 Schrauben).
Die Führungen der Dämpferabhebeleiste werden mit Gleitmittel behandelt. Die Repetierfedern und die Hebeglied-Tragefedern (je 88 Stück) werden kontrolliert und bei Bedarf nachgestellt oder ausgetauscht.
Die Hammerröllchen werden auf Abnutzung kontrolliert, gereinigt und mit Gleitmittel behandelt bzw. erneuert.

Die Regulation der Mechanik wird kontrolliert und neu einreguliert:
Die Tasten werden auf gleichmäßige Höhe eingestellt, die Spieltiefe der Tasten, die Pilotenhöhe und die Ausrichtung der Hebeglieder wird justiert. Die Steighöhe, die Auslösung und das Abfangen der Hämmer, sowie der Abhebezeitpunkt der Dämpfer werden kontrolliert und neu einreguliert.
Die Stoßzungen werden auf Höhe und Ausrichtung zum Röllchen kontrolliert und justiert.

Die Funktion der Dämpfung wird geprüft, die Dämpfer neu justiert und bei Bedarf werden die Dämpferfilze komplett erneuert.

Der Resonanzboden und die Saiten werden geprüft, die Stimmwirbel werden auf festen Sitz überprüft und der Flügel wird (ggf. mehrmals) auf Normtonhöhe gestimmt.

Die Hammerkopffilze werden einzeln neu in Form gefeilt und wieder präzise auf die Saiten eingerichtet.
Locker gewordene Hammerköpfe werden neu verleimt.

Zuletzt wird durch "Intonation" der Hammerkopffilze der Klang in Bezug auf Brillanz bzw. Wärme optimiert, um für alle Töne des Instrumentes einen gleichmäßigen und ausgewogenen Klangcharakter zu erreichen.


 

Hämmer neu befilzt

Zusätzlich zur Reparatur I bzw. II wurden alle Hämmer des Instrumentes neu befilzt.


 

Dämpfungsfilze erneuert

Zusätzlich zur Reparatur I bzw. II wurden alle Dämpfer des Instrumentes neu befilzt.


 

Besaitung und Stimmwirbel erneuert

Das Instrument wurde komplett neu besaitet:
Dazu wird das Instrument zerlegt, abgesaitet, der Resonanzboden wird getrocknet und evtl. Risse werden ausgespänt.
Die Stegstifte werden kontrolliert, falls notwendig werden die Stege neu aufgedoppelt. Die Berippung des Resonanzbodens wird kontrolliert.
Der Resonanzboden wird schonend von Hand von Lack befreit (abgezogen), geschliffen und neu lackiert.
Die Gußplatte wird abgenommen und evtl. bronziert, dann neu aufgepasst, wobei die Stegüberhöhung neu justiert wird.
Neue Stimmwirbel werden eingepaßt (ca. 220 Stück) und neue Saiten (mit neuem oder Original-Baßbezug) aufgezogen.
Danach wird das Instrument mehrfach auf Tonhöhe gestimmt.


 

hochwertige Neulackierung

Das Instrument ist komplett neu lackiert:
Dazu wird das Gehäuse fachgerecht zerlegt, alte Lackschichten werden schonend in Handarbeit entfernt. Das Holz wird, falls erforderlich, farblich angepasst und eine neue Lackierung wird im Mehrschichtverfahren aufgebracht (professionelle Spritzkabine).
Evtl. Beschädigungen werden fachgerecht behoben und Messingteile (Scharniere, Schloß, Pedale...) werden poliert.


 

Die genannten Arbeitsschritte sind keinesfalls vollständig, sondern sollen einen groben Überblick der Arbeiten geben.

"Beratung war fachkundig und unaufdringlich! Dies wurde uns damals von unserem Beistand, dem Pianisten K.H. Isele bestätigt. Wir sind zufrieden!"

(14 Jahre nach dem Kauf)

Fam. Z. aus 73577 Utzstetten

Weitere Kundenmeinungen...

Go to top